Händel Junior
Tuesday
29.08.
10:00

Händel Junior

Das Angebot ist eine unterhaltende Wissensvermittlung für junge Menschen und wird kostenfrei in der Händel-Ausstellung angeboten. Neben fünf aufwendig gestalteten Trickfilm-Geschichten an diversen Monitoren stehen Kurzinformationen zur Verfügung, die über den bereits vorhandenen, WLAN-basierten Museums-Guide abgerufen werden können.

Weiterlesen

Das Angebot ist eine unterhaltende Wissensvermittlung für junge Menschen und wird kostenfrei in der Händel-Ausstellung angeboten. Neben fünf aufwendig gestalteten Trickfilm-Geschichten an diversen Monitoren stehen Kurzinformationen zur Verfügung, die über den bereits vorhandenen, WLAN-basierten Museums-Guide abgerufen werden können.

Der 13-jährige Georg Friedrich Händel führt anhand von zehn WLAN-Infopunkten durch die bestehende Händel-Ausstellung in Halle (Saale) und erzählt kurze Geschichten aus seinem Leben. Zu entdecken sind auch fünf aufwendig gestaltete Trickfilm-Geschichten, in denen sich einige Ausstellungsräume ganz und gar zurückverwandeln in die Alltagswelt des talentierten jugendlichen Musikvirtuosen.

Story
Wir schreiben das Jahr 1698, und der heranwachsende Georg Friedrich lebt mit seiner Mutter sowie seinen beiden Schwestern Dorothea (11) und Johanna (8) in Halle. Seit dem Tod des Vaters ein Jahr zuvor sind die Geschwister Halbwaisen. Nach einigen Monaten der Trauer bietet das Leben den Geschwistern inzwischen jedoch auch wieder viele heitere Momente. Die Szenen, die davon erzählen, spielen im (fiktiven) Wohnraum, im Schlafzimmer und auf dem Dachboden ihres Wohnhauses in Halle. Und genau dort, in denselben Räumen – und mehr als 300 Jahre später – sind sie auch für Jung und Alt zu sehen. Sie handeln von Alltagsgeschichten einer lustigen, inspirierenden, ziemlich emotionalen Familie. Und Georg, der angehende Jungkomponist, macht Musik daraus. Am Ende jeder Szene entsteht eine seiner bekannten Melodien. Mit von der Partie sind neben den drei Kindern auch der alte, ziemlich unmusikalische Hauskater Mauz sowie eine neugierige Amsel namens Amselmann.

HÄNDEL JUNIOR verbreitet Optimismus, gibt historische Einblicke und erzählt spielerisch, wie durch die Feder eines heranwachsenden Komponisten Melodien entstehen können. Denn Georg sprüht vor Begeisterung und Tatendrang. Und so möchten wir die jungen Besucher des Museums in Halle auch über die Musik hinaus mitreißen und motivieren. „Glaub an dich!“, würde Georg jedem von ihnen zurufen, „Lass dich begeistern. Interessiere dich und gestalte deine Zukunft selbst!“

Förderung
Das neue didaktische Angebot für Kinder wurde mit Mitteln aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) und der Investitionsbank Sachsen-Anhalt im Rahmen des Programms „digitalcreativity“ unterstützt. Die Stiftung Händel-Haus hat sich mit einem finanziellen Eigenanteil beteiligt.

Hinweis
HÄNDEL JUNIOR ist eine Produktion von Storycat Animation, Halle, in Zusammenarbeit mit der Stiftung Händel-Haus Halle und Schmidtz Katze Filmkollektiv. Einige Texte sind in einem Projekt mit dem Fachbereich Grundschulpädagogik der MLU Halle unter Anleitung von Dr. Kerstin Bräuning entstanden. Die Stiftung Händel-Haus dankt den Schülern der Klasse 3 der Rahn Education - Grundschule Friedemann Bach für ihre Teilnahme am Premierenrundgang.

Weniger lesen

Das Händel-Haus hat am Montag, den 26. Dezember 2022 zusätzlich von 13:00 bis 17:00 Uhr geöffnet.

Rubriken:
Ausstellung
Veranstaltungsort:

Unsere Tipps

Konzerthalle Ulrichskirche
Konzerte
Fr. 03.02. 19:30
Steintor-Varieté
Konzerte
Fr. 03.02. 20:00
Georg-Friedrich-Händel-Halle
Bühne
Fr. 03.02. 20:00