Saturday
27.05.
21:00

A Thousand and One (OmU)

Anfang der 90er Jahre wird Inez De La Paz aus der Rikers Island Justizvollzugsanstalt entlassen. Die junge New Yorkerin ist sprunghaft, impulsiv und unberechenbar, zugleich aber auch zutiefst fürsorglich, entschlossen und unheimlich loyal. Mit aller Kraft versucht sie, ein stabiles und sicheres Leben für sich und ihren sechsjährigen Sohn Terry, der bei einer Pflegefamilie untergekommen ist, auf die Beine zu stellen.Weiterlesen

Anfang der 90er Jahre wird Inez De La Paz aus der Rikers Island Justizvollzugsanstalt entlassen. Die junge New Yorkerin ist sprunghaft, impulsiv und unberechenbar, zugleich aber auch zutiefst fürsorglich, entschlossen und unheimlich loyal. Mit aller Kraft versucht sie, ein stabiles und sicheres Leben für sich und ihren sechsjährigen Sohn Terry, der bei einer Pflegefamilie untergekommen ist, auf die Beine zu stellen. Die alleinerziehende Mutter, die selbst in verschiedenen Pflegefamilien aufwachsen musste und alles für das Wohlergehen Terrys tun will, trifft die impulsive Entscheidung, den Jungen nach Harlem zu entführen, wo sie selbst aufgewachsen ist. Die Familie kämpft mit Armut, Obdachlosigkeit und systemischer Unterdrückung um Stabilität, Zuhause und Identität im New York der 90er Jahre, welches sich, wie die Charaktere, in ständigem Wandel befindet. Mit der Zeit gewinnt die Perspektive des aufwachsenden Terry und seinem Verstehen der Welt an Erzählkraft, einem klugen und ruhigen, jungen Mann im Angesicht mit den gleichen und doch anderen Problemen als denen seiner Mutter. Autorin und Regisseurin A.V. Rockwell legt nach ihrem gefeierten Kurzfilm „Feathers“ (2018) mit dem berührenden Drama „A Thousand and One“ ihr Langfilmdebüt ab. Rockwell, die selbst in Queens, New York, aufgewachsen ist, spricht die Gentrifizierung an, die sie aus erster Hand miterlebt hat, indem sie die Erfahrungen einer Schwarzen New Yorkerin nachzeichnet, die mit der Verantwortung einer Mutterschaft zurechtkommen muss, während sich die Stadt um sie herum in rasender Eile verändert.

Weniger lesen

Unsere Tipps

Literaturhaus Halle
Lesungen und Vorträge
Do. 13.06. 19:00
Burg Giebichenstein
Konzerte
Do. 13.06. 20:00
  • Open Air
Charles Bronson
Tanzen und Ausgehen
Do. 13.06. 20:00