Wednesday
24.07.
17:26

La Francesina

In diesem Konzert wird eine große Sängerin des 18. Jahrhunderts portraitiert: „La Francesina“. Eigentlich hieß sie Elisabeth Duparc. In Frankreich geboren, in Italien ausgebildet, in London berühmt geworden, war sie eine der letzten großen Musen Georg Friedrich Händels. Timbre und Beweglichkeit ihrer Stimme wurden von vielen Zeitgenossen anerkennend herausgestellt. In diesem Programm, das von der Oper bis zum Oratorium reicht, zollt die belgische Sopranistin Sophie Junker „La Francesina“ Tribut und erforscht die Zusammenarbeit, die diese ein Jahrzehnt lang mit Händel verband.Weiterlesen

In diesem Konzert wird eine große Sängerin des 18. Jahrhunderts portraitiert: „La Francesina“. Eigentlich hieß sie Elisabeth Duparc. In Frankreich geboren, in Italien ausgebildet, in London berühmt geworden, war sie eine der letzten großen Musen Georg Friedrich Händels. Timbre und Beweglichkeit ihrer Stimme wurden von vielen Zeitgenossen anerkennend herausgestellt. In diesem Programm, das von der Oper bis zum Oratorium reicht, zollt die belgische Sopranistin Sophie Junker „La Francesina“ Tribut und erforscht die Zusammenarbeit, die diese ein Jahrzehnt lang mit Händel verband. Ihr zur Seite steht das 1992 gegründete Ensemble Le Concert de  l‘Hostel Dieu, einer der wichtigsten Akteure in der französischen Barockszene. Es speist sich aus vielen Kooperationen und hat sich zur Aufgabe gemacht, die Begegnung der barocken Ästhetik mit Kulturen und Künstlern aus verschiedenen Ländern herbeizuführen.

Weniger lesen

Weitere Veranstaltungen der Händel-Festspiele

Unsere Tipps

Volksbühne am Kaulenberg
Bühne, Lesungen und Vorträge
Mi. 24.07. 20:00
WUK Theater Schiff
Bühne
Mi. 24.07. 20:30
  • Open Air
Burg Giebichenstein
Bühne
Mi. 24.07. 20:30
  • Open Air