Afra Kane (Foto: Anoush Abrar)
Saturday
11.05.
20:00

Soul Night

Joy Denalane

Die Künstlerin Joy Denalane wird 1973 als dritte von sechs Kindern einer Deutschen und eines Südafrikaners in Berlin geboren und erhält als das dritte von sechs Kindern den Namen JOY Maureen, weil sie die lang ersehnte erste Tochter ist. Mit dem Aufkommen des HIP HOP in Deutschland wächst ihr Interesse an der Musik.   

Weiterlesen

Joy Denalane

Die Künstlerin Joy Denalane wird 1973 als dritte von sechs Kindern einer Deutschen und eines Südafrikaners in Berlin geboren und erhält als das dritte von sechs Kindern den Namen JOY Maureen, weil sie die lang ersehnte erste Tochter ist. Mit dem Aufkommen des HIP HOP in Deutschland wächst ihr Interesse an der Musik.   

Mit 19 Jahren steigt sie in eine Soul- und Reggaeband namens "Culture Roots" ein. Damit beginnt eine Erfolgsstory, die Deutschland eine internationale anerkannte Soulsängerin beschert. Es folgen Tonträger, Live oder im Studio produziert, in deutscher, aber auch in englischer Sprache veröffentlicht (2020 „Let Yourself Be Loved“ beim US-Label Motown), Mehrere Echo – Nominierungen, die Zusammenarbeit mit Orchestern (MDR-Sinfonierorchester) und eine Vielzahl von Konzerten.

Auf dem im Herbst 2023 erschienenen sehr persönlichen Tonträger „Willpower“ singt sie ebenfalls englisch. Es wurde vom Jazz-Pianisten Roberto die Gioia und von ihrem Ehemann Max Herre produziert. Einmal mehr orientiert sich die Sängerin an Soul, R&B und Jazz. Mit ihrer samtenen Stimme und ihrem Engagement hat sie dazu beigetragen, deutschen Soul endlich salonfähig zu machen und hat sich damit auch international einen Namen gemacht.

Afra Kane

Afra Kane, geboren in Vicenza, Italien, ist nigerianischer Abstammung und begann mit dem Klavierspiel, um Gottesdienste zu begleiten. Ihr schon früh erkanntes Talent führte sie zu einer klassischen Klavierausbildung an renommierten Konservatorien wie dem Royal Welsh College of Music in Cardiff, Wales, und der Haute Ecole de Musique in Neuchâtel, Schweiz. Um ihren breit gefächerten musikalischen Interessen gerecht zu werden, versuchte sich Afra schon bald als Singer/Songwriterin, wobei sie ihre klassische Ausbildung mit Elementen aus Jazz, Soul, R&B, Future Funk und mehr zu einem nuancierten, cineastischen Sound verschmelzen lässt. Dafür wurde sie 2019 mit dem Montreux Jazz Talent Award ausgezeichnet, in dessen Jury unter anderem Stanley Clarke, Chilly Gonzales, Carl Craig und Chucho Valdés saßen.
Eine Reihe von Tonträgern sorgten für weitere Anerkennung und Reichweite, wobei „Mouth Open“ von BBC Music Introducing zum prestigeträchtigen „Record of the Week“ gewählt wurde. Dem im Jahr 2022 erschienenen Debütalbum „Hypersensitive“ folgt im Frühjahr 2024 ein Album bei WARMER MUSIC unter dem Titel „Could We Be Whole“. Mit diesem Tonträger und ihrer tiefen seidigen Stimme wird Sie auch das Publikum zum 19. Festival WOMEN IN JAZZ begeistern.

Line up:
Afra Kane (voc, p), Marius Rivier (Drums & Pad), Emilio Vidal (g), Christophe Farine (b)

Weniger lesen
Rubriken:
Konzerte
Preis:
61,85 € | 39,85 €
Veranstalter:
Cultour-Büro Halle
Veranstaltungsort:
weitere Informationen:

Unsere Tipps

Halle Messe Arena
Bildung, Feste und Märkte
Sa. 24.02. 10:00
Halle (Saale)
Freizeitaktivitäten, Führungen
Sa. 24.02. 11:00
  • Kostenfrei
Händel-Haus
Konzerte
Sa. 24.02. 17:00