Foto: Michel Klehm
Wednesday
24.07.
17:07

Jahresausstellung der Kunsthochschule

  • Kostenfrei

Auch in diesem Jahr bietet die Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle mit zahlreichen Ausstellungen, Veranstaltungen und Projekten einen umfassenden Einblick in das vielfältige Schaffen einer der größten deutschen Kunsthochschulen.

Weiterlesen

Auch in diesem Jahr bietet die Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle mit zahlreichen Ausstellungen, Veranstaltungen und Projekten einen umfassenden Einblick in das vielfältige Schaffen einer der größten deutschen Kunsthochschulen.

In den zu Ausstellungsräumen verwandelten Ateliers, Werkstätten und Seminarräumen der Hochschule und an anderen Orten in Halle zeigen Studierende Arbeitsergebnisse aus den vergangenen zwei Semestern und geben Einblicke in die vielfältigen Schaffensprozesse. Auch aktuelle Diplomarbeiten aus dem Fachbereich Kunst sowie die Bachelor- und Masterarbeiten aus dem Fachbereich Design werden zu sehen sein.

Die Jahresausstellung wird am Freitag, 12. Juli, 18 Uhr, im Volkspark Halle mit der feierlichen Eröffnung der Ausstellung take-off 2024 – Meisterschüler*innen der BURG eröffnet. Anschließend um 20 Uhr präsentiert die Studienrichtung Mode im Rahmen einer Werkschau aktuelle Studienarbeiten sowie Abschlusskollektionen der Bachelor- und Masterstudierenden. Ab 21.30 Uhr wird im Volkspark Halle dann der Abschluss des akademischen Jahres mit Musik und Tanz gefeiert.

Zur Jahresausstellung und bis einschließlich 4. August 2024 sind die Werke der Meisterschüler*innen des Fachbereichs Kunst montags bis sonntags von 14 bis 19 Uhr in der Burg Galerie im Volkspark Halle zu sehen. Die Meisterschüler*innen-Präsentation spiegelt ein dichtes Bild von unterschiedlichen künstlerischen Praxen und ästhetischen Haltungen wider.

Die BURG freut sich, alle interessierten Besucher*innen vor Ort zur Jahresausstellung an alle Standorte der Hochschule einzuladen.

Ausgangspunkt des diesjährigen Erscheinungsbildes der Jahresausstellung ist eine Kollaboration der Schwerpunkte Fotografie und Intermediale Gestaltung aus dem Studiengang Kommunikationsdesign. Diese Zusammenarbeit spiegelt sich im visuellen Konzept wieder, bei dem die Beziehung und der Dialog zwischen den räumlich getrennten Fachbereichen Design und Kunst im Zentrum steht. Die Architektur der Hochschulstandorte mit ihren jeweiligen Stilen verschiedener Epochen zeugen von einer langen Historie und vermitteln eine Idee der Vielfalt des Zusammenlebens. Durch die fotografische Montage von Gebäuden, Zeiten und architektonischen Stilen, die unsere Hochschule repräsentieren, entstehen neue utopische Orte, die die Distanz zwischen den Fakultäten überwinden.

Das fotografische Konzept ist auch der Ausgangspunkt für die Entwicklung des typografischen Systems. Eine collagenartige Zusammenführung verschiedener Schriftarten steht für die Architekturstile der BURG. Sie sind gleichermaßen Ausdruck einer neuen Form mit unendlichen Möglichkeiten der Variation.
Resultat ist eine Komposition aus Foto- und Typografie, die sich in den unterschiedlichen Formaten und Medien immer wieder neu in Szene setzen.

Die visuelle Gestaltung der Druck- und Onlinemedien zur Jahresausstellung 2024 wurde konzipiert und umgesetzt von den Studierenden aus dem Kommunikationsdesign/Fotografie, Vincent Jäckel und Jorge Emilio Alvarez Trinchet, betreut von Prof. Stephanie Kiwitt, sowie den Studierenden aus dem Kommunikationsdesign/Intermediale Gestaltung, Maria Neri, Sehee Park und Tobias Strunk, betreut von Prof. Jana Reddemann und Prof. David Liebermann. 

Weniger lesen

Unsere Tipps

Volksbühne am Kaulenberg
Bühne, Lesungen und Vorträge
Mi. 24.07. 20:00
Burg Giebichenstein
Bühne
Mi. 24.07. 20:30
  • Open Air
WUK Theater Schiff
Bühne
Mi. 24.07. 20:30
  • Open Air