Friday
17.11.
20:30

Premiere: Wildnis

  • Fällt aus

Ein fünfköpfiges Schauspielteam begibt sich in ein Wildnis-Camp zwischen Bushcrafting, Naturromantik und Von-Sich-Loskommen-Wollen, zwischen echtem Aufbegehren gegen die Zerstörung der Natur und Zurückgeworfen-Sein in die verinnerlichten zivilisatorischen Widersprüche.

Die Betondecke wird aufbrechen. Ein Pflänzchen wird durchbrechen. Die Wölfe werden heulen.

Weiterlesen

Ein fünfköpfiges Schauspielteam begibt sich in ein Wildnis-Camp zwischen Bushcrafting, Naturromantik und Von-Sich-Loskommen-Wollen, zwischen echtem Aufbegehren gegen die Zerstörung der Natur und Zurückgeworfen-Sein in die verinnerlichten zivilisatorischen Widersprüche.

Die Betondecke wird aufbrechen. Ein Pflänzchen wird durchbrechen. Die Wölfe werden heulen.

Das Theaterstück wächst zu einem multiperspektivischen Panoptikum über den Einbruch der Wildnis in die westeuropäische Zivilisation, wird zum fiktiven Bericht über eine beginnende, nicht greifbare Verwilderung. Es erzählt von Wildnis als romantischem Sehnsuchtsort und ihrem Zerstörungspotential, von Fehlleistungen des kapitalistischen Systems, vom Glück, vom Rausch und der Angst vor dem Unbekannten. Was wie aus einer nahen Zukunft zu kommen scheint, ist letztendlich ein Schauspiel über das, was längst da ist.

Was, wenn die Kraft nicht mehr reicht, um weiter zu machen wie bisher?

Ein Theaterstück über den vermutlich ältesten Konflikt der Menschheit von Theater AGGREGATE

Weniger lesen

Noch mehr Premieren

Unsere Tipps

Literaturhaus Halle
Lesungen und Vorträge
Do. 13.06. 19:00
Charles Bronson
Tanzen und Ausgehen
Do. 13.06. 20:00
Burg Giebichenstein
Konzerte
Do. 13.06. 20:00
  • Open Air