Puschkinhaus

Puschkinhaus

Das Puschkinhaus ist ein Kulturhaus mit Theater, Theaterschule, Kino, Liveclub und Räumlichkeiten für jede Menge andere kreative Projekte.

Zur Geschichte

Das Puschkinhaus in Halle hat eine lange Geschichte. Erbaut wurde es von der Freimaurerloge „Zu den fünf Türmen am Salzquell".

Weiterlesen

Das Puschkinhaus ist ein Kulturhaus mit Theater, Theaterschule, Kino, Liveclub und Räumlichkeiten für jede Menge andere kreative Projekte.

Zur Geschichte

Das Puschkinhaus in Halle hat eine lange Geschichte. Erbaut wurde es von der Freimaurerloge „Zu den fünf Türmen am Salzquell".

Unter dem Druck der Nationalsozialisten löste sich die Loge selbst auf. Bis zum Ende des Zweiten Weltkriegs wurde das Gebäude als „Johann-Sebastian-Bach-Haus“ für kulturelle Zwecke genutzt. Zu Beginn der 50er Jahre wurde das Haus der Gesellschaft für Deutsch-Sowjetische Freundschaft (DSF) übertragen und erhielt den Namen "„Haus der DSF A.S. Puschkin“, im Volksmund auch Puschkinhaus genannt. Den Namen, den es ´heute trägt.

Den meisten Hallensern dürfte das Haus als "Theater der Jungen Garde“ oder Thalia-Theater bekannt sein. Nach Rückgabeansprüchen seitens der Loge nach dem Fall der Mauer wurde das Haus inzwischen der Gesellschaft der Freunde des Thalia Theaters für eine geringe symbolische Kaufsumme überlassen und gehört nun doch wieder der Kommune.

Heute gibt es das Programmkino, Puschkino und den Druschbaklub im Haus und in unregelmäßigen Abständen Theatervorstellungen.

Weniger lesen

Veranstaltungen an diesem Ort

Puschkinhaus
Bühne
Fr. 11.10. 20:00
Puschkinhaus
Bühne, Für Kinder
Di. 14.01. 09:00