Terpsicore - Die Königin tanzt!
Wednesday
29.05.
10:43

Terpsicore - Die Königin tanzt!

Händels Ballett Terpsicore entstand 1734 als Prolog zur dritten Fassung von Il Pastor fido, um dem Londoner Publikum die gefeierte französische Tänzerin Marie Sallé zu präsentieren. Die Sallé düpierte mit ihrem emanzipierten Auftreten die steife Männerwelt: Nicht mehr der tanzende König stand im Mittelpunkt, sondern eine Frau entdeckte das revolutionäre Potenzial, das im tanzenden Körper steckt. Und was hat das mit stereotypen Ausdrucksformen zu tun, die jede Zeit, auch die Gegenwart, als Standards setzt und verkauft?Weiterlesen

Händels Ballett Terpsicore entstand 1734 als Prolog zur dritten Fassung von Il Pastor fido, um dem Londoner Publikum die gefeierte französische Tänzerin Marie Sallé zu präsentieren. Die Sallé düpierte mit ihrem emanzipierten Auftreten die steife Männerwelt: Nicht mehr der tanzende König stand im Mittelpunkt, sondern eine Frau entdeckte das revolutionäre Potenzial, das im tanzenden Körper steckt. Und was hat das mit stereotypen Ausdrucksformen zu tun, die jede Zeit, auch die Gegenwart, als Standards setzt und verkauft? Soavi sucht Antworten: Terpsicore feiert den Tanz und die Musik, vereint sie zu einem in unserer Gegenwart angekommenen prächtigen Spiel und lässt Raum für den Widerstreit von Emotion und Ästhetik, für Ironie, Sarkasmus und einen gesellschaftskritischen Blick.

G. F. Händel: Terpsicore HWV 8b und Musik aus Opern von J.-P. Rameau 

Musikalische Leitung: Wolfgang Katschner
Inszenierung und Choreographie: Emanuele Soavi
Solistinnen: Hanna Herfurtner (Sopran), Alice Lackner (Mezzosopran) // lautten compagney BERLIN

Weniger lesen

Weitere Veranstaltungen der Händel-Festspiele

Unsere Tipps

Puschkino
Kino
Mi. 29.05. 19:00
St. Georgen-Kirche
Konzerte
Mi. 29.05. 19:30
Objekt 5
Konzerte
Mi. 29.05. 20:00